Von Kindheit an interessierte mich am meisten, was Menschen im Innersten bewegt. Ich wollte wissen, warum sie tun, was sie tun. Da mir auch mein eigenes Verhalten oft rätselhaft war, nahm ich immer wieder Unterstützung in Anspruch. Von heute aus betrachtet habe ich manche Therapiejahre eher zu Forschungszwecken genutzt denn als Möglichkeit zur Heilung. Das machte die Sache nicht unbedingt leichter für mich, aber es gewährte mir die gewünschten Einblicke in die menschliche Psyche, die mir bei meiner Arbeit im Theater und heute beim Coaching sehr zugute kommen.

Theater ist die wunderbare Kunstform, die mit Menschen für Menschen etwas über Menschen produziert. 20 Jahre habe ich mich damit intensiv beschäftigt.

15 Jahre davon stand ich selbst auf der Bühne und insgesamt 15 Jahre habe ich als Dozentin an Hochschulen und als Privatdozentin gearbeitet. Ich habe das alles mit sehr großer Leidenschaft betrieben. Zum Ende dieser Zeit hin aber merkte ich, daß mich die Auseinandersetzung mit der Welt und meinen Mitmenschen mittels der Kunst nicht mehr erfüllt, daß ich mit ihnen auf diese Weise nicht den Weg gehen kann, den ich gehen möchte und daß ich die Bühne des Lebens der Theaterbühne mehr und mehr bevorzugte. Allerdings fand ich das Unterrichten, sprich das Begleiten in mitunter tiefgreifenden persönlichen Prozessen, sehr Sinn gebend. So bin ich nach einer einjährigen Weltreise, auf der ich mich fragte, was ich mit meinem ganzen Erfahrungsschatz und mit meinem weiteren Leben anfangen könnte, zum Systemischen Coaching gekommen. Ein Eins-zu-Eins-Setting - direkt, unmittelbar, in dem es um die Entwicklung unserer Persönlichkeit geht, im ganz normalen Leben.

Einen Überblick über meine Theaterkarriere findest Du hier Theaterarbeit.
Und auch auf Wikipedia.

Ausbildung

 

2020  
EMDR (Privates Institut für Psychologische Bildung,
Andreas Zimmermann)

2020   
Systemischer Coach
(Radius - Institut für Kommunikation und Konfliktmanagement)

2020             

Frauenkreisleitung (Claudia Neubert)

2019             
Reiki 1. Grad (Christina Welle, Elke Porzucek)

2018/2019   
Weltreise

1997 - 2001 
Schauspielstudium (Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin / Diplom)

1994 - 1997 
Studium Soziologie, Psychologie, Theaterwissenschaften (Universität Leipzig)

Haftungsausschluss

Alle Beratungen die ich anbiete, ersetzen weder die Diagnose noch eine Behandlung durch Ärzt*innen oder Heilpraktiker*innen.

Coaching ist eine individuelle Maßnahme zur persönlichen und/oder beruflichen Förderung und Entwicklung von Einzelpersonen, Gruppen oder Teams. Coaching ist ein freier, aktiver, eigenverantwortlicher Prozess. Ziel des Coachings ist die Verbesserung der Selbstregulation durch die Förderung von Selbstreflexion, Selbstwahrnehmung, Selbstbewußtsein und Eigenverantwortung. Als Coach stehe ich dir als Prozeßbegleiterin und Auslöser von Veränderungen zur Verfügung – die eigentliche Veränderungsarbeit wird von dir geleistet. Coaching ist keine Psychotherapie, das heißt, es werden keine krankhaften Zustände aus der Vergangenheit bis zur Gegenwart festgestellt, bearbeitet oder geheilt.

 

Impressum

Datenschutzerklärung
Paula Dombrowski ©2018-2021